Alltag Arbeitsunfall

Wenn man einmal unachtsam ist

alltag-arbeitsunfall Man spricht kurz mit dem Kollegen oder entdeckt draußen vor dem Fenster eine spannende Szene und schon ist es passiert. Man hat sich aus Versehen in die Hand getackert, ist vom Stuhl gekippt und hat sich den Kopf aufgeschlagen oder hängt schlimmsten Fall in irgendeiner Weise in einer Maschine fest.

So oder so ähnlich sehen weltweit an die 300 Mio. Arbeitsunfälle aus. Das hier erste Hilfe und der Besuch bei dem nächsten dafür ausgewiesenen Arzt Pflicht ist, ist klar.

In den Unfallambulanzen der Krankenhäuser werden 24/7 alle möglichen Arten von Unfallschäden behandelt, wie auch zum Beispiel der Arbeitsunfall in Kiel. Bei dieser Art handelt es sich vorwiegend um Verletzungen, die sich auf Baustellen ereignen. Abstürze vom Baugerüst passieren nämlich häufiger, als man denkt. Auch der Hammer rutscht von Zeit zu Zeit aus und trifft statt den Nagel im Balken den Nagel am Finger.

Dank der jahrelangen Erfahrung der Spezialisten in den Unfallambulanzen ist dies jedoch kein Problem. Eingriffe an offenen, sowie an geschlossenen, Wunden werden tagtäglich behandelt und auch um die Nachsorge wird sich optimal gekümmert.