Fachwissen: Sichere Ladung

Der vorige Beitrag in dieser Reihe mit dem Titel "Fachwissen: Berufskraftfahrer" behandelte bereits das Thema was Airlineschienen. Dieser Beitrag soll nun aufzeigen, was es alles für unterschiedliches Airlineschienen Zubehör gibt oder besser gesagt, was man zusätzlich benötigt, um seine Ladung mit Hilfe diesen Systems möglichst sicher zu transportieren.

Als aller erstes sollte man klären, wie die Ladung gesichert werden muss. In manchen Fällen empfiehlt es sich nämlich die Ladung nicht ganz fest zu zurren, sondern ihr leichtes Spiel zu lassen. Hiernach wählt man nun die Art der Ladungssicherung - Zurrnetz, Zurrgurt, Sperrbalken oder -stange. Was Sperrbalken und Zurrgurte sind, wurde bereits im Beitrag zuvor erklärt. Zurrnetze kommen den Zurrgurten sehr ähnlich, da sie flexibel sind. Sperrstangen dagegen sind steif und gehören zu den längenverstellbaren Sperrbalken. Sie bieten so mehr Einsatzmöglichkeiten. Klemmbalken gehören auch in diese Rubrik, sind aber nicht sehr vielseitig einsetzbar.

Damit es etwas schöner aussieht, kann man Endkappen auf die Airlineschienen aufsetzen, welche diese abrunden. Ihre Hauptanwendung besteht jedoch darin, scharfkantige Stoßkanten zu verdecken. An ihnen kann man sonst leicht Ladung und Kleidung anreißen. Nicht nur optisch, sondern auch funktional praktisch, sind Abdeckleisten. Sie dienen dazu vor Laub, Staub und anderem Schmutz zu schützen.

Ein weiteres Zubehör sind Fittinge, die es in vielen unterschiedlichen Arten gibt. Der simpelste - der Singlefitting - kommt hauptsächlich zum Einsatz, wenn eine Kombination mit einem Zurrgurt vorliegt. Die einfache Bauart wird durch einen Federmechanismus unterstützt, sodass der Fitting unkompliziert und schnell in der Zurrschiene befestigt werden kann.

Doppelfittinge benutz man häufig, wenn man einteilige Zurrgurte an einer Wand befestigen will. Durch die Zwei-Punkt-Belastung an der Airlineschiene verteilt sich die Kraft und das Risiko einer Verformung der Zurrschiene wird gemindert.

Hat man es mit sehr schwerer Ladung zu tun, sollte man zum Quattrofitting greifen. Dieser kann durch seine hohe Belastbarkeit LKW, Aufliegern und Kofferfahrzeugen verwendet werden. Singlefitting, Doppelfitting und Quattrofitting sind sogenannte Grundtypen und kommen in weiteren sehr unterschiedlichen Unterformen vor. Zur schnellen und einfachen Befestigung von Schränken und Behältern gibt es zum Beispiel Singlefittinge mit Schraube, Mutter und Klemmflügel. Ähnliche Funktionalität erhält man mit einem Sterngriff statt einer Schraube.

Für die genannten Zurrmittel gibt es diverse Normen und Richtlinien, welche immer eingehalten werden müssen. Sollte ein Teil nicht mehr diesen entsprechen, ist es sofort auszutauschen. Nur so kann eine sichere Ladung gewährleistet werden und Unfällen optimal vorgebeugt werden.